Low-Carb-Diät: Woche 2

Das wars auch schon mit Woche 2! Sorry für die Verspätung aber diese Woche war wirklich viel los!

Sportlich gesehen eine sehr gute Woche… mit ein etwas erhöhten Kohlenhydratelevel lassen sie die Kurse bewältigen. Probleme gab und gibt es in BodyPump. Dort fehlen die Glykogenspeicher in den Muskeln… Ich weiß auch nicht inwiefern der Refeed-Tag mich ein bisschen  zurückgeworfen hat. Ich werde beim nächsten Refeed etwas auf die Menge achten!

Tag 1

Frühstück: Speisequark (ca. 250 g) mit Himbeeren (ca. 150 g) . Süßstoff ist mein Freund ;-)

Mittagessen: Fischfilet (ca. 380 g). Echt lecker. Bin eigentlich nicht so der Fischliebhaber… aber man gewöhnt sich an alles!

Abendessen: Putensteak (ca. 200 g) und Hamburgerfleisch (ca. 250 g). Fleisch, Fleisch, Fleisch, Fleisch…

Flüssigkeiten: ca. 3,5 Liter Wasser

Fazit: Die zweite Woche startet unerwartet schwierig. Der BodyCombat-Kurs selbst war überhaupt kein Problem, nur stellt sich die Regeneration nicht so ein wie gehofft. Ich glaube ich muss meine Kohlenhydrat-Zufuhr etwas erhöhen…

Tag 2

Frühstück: Speisequark (ca. 250 g) mit Himbeeren (ca. 150 g) .

Mittagessen: Fischfilet (ca. 380 g). Wie ihr seht, ist mein Essenplan nicht sehr abwechslungsreich. Aber ich esse lieber das, was schmeckt als Experimente zu starten.

Abendessen: Rührei mit Schinken

Zusatz: Low-Carb-Drink (500 ml)

Flüssigkeiten: 4 Liter Wasser

Fazit: Der morgen begann extrem matt… nach BodyPump hab ich mir dann doch einen Protein-Shake gegönnt. Ich geh mal davon aus, dass es sich morgen besser anfühlen wird. Ich muss wohl noch mehr essen und doch eine vierte Mahlzeit einführen… gegen späten Nachmittag stellte sich leider Hunger ein.

Tag 3

Frühstück: Gemischter Salat (ca. 200 g) mit French-Dressing (ca. 150 ml) und Tomaten (ca. 200 g).

Mittagessen: Fischfilet (ca. 380 g).

Abendessen: Hamburgerfleisch (250 g)

Zwischenmahlzeiten: Minisalami (ca. 200 g)

Flüssigkeit: 4,5 Liter Wasser

Fazit: Zur Zeit fühle ich mich genau so wie vor meiner Diät. Keine Nebenwirkung oder unwohlsein. Der Bauch-Beine-Po-Kurs verlief ohne große Probleme. Auch das Gefühl nicht genug gegessen zu haben sinkt mit jedem Tag…

Tag 4

Es Refeed-Tag! Das bedeutet: 75g Eiweiß, max. 15-25g Fett und den Rest Kohlenhydrate über den ganzen Tag. Das wird genossen!

Tag 5

Mittagessen: (viel) Fisch und etwas Salat

Abendessen: Kalbsfleisch (ca. 400 g)

Flüssigkeit: ca. 4,5 Liter Wasser

Tag 6

Frühstück + Mittagessen: Low-Carb-Riegel (hatte ich grade hunger drauf). Habe mich mit Bloggen abgelenkt und irgendwie das Frühstück vergessen!

Abendessen: Gemischter Salat (100 g) mit gebratenen Putenbruststreifen (200 g) und Frenchdressing (75 ml)

Flüssigkeit: ca. 3 Liter Wasser

Fazit: Seit langer Zeit habe ich wieder die Möglichkeit zu bloggen :-) . Dadurch hab ich total vergessen zu essen!

Tag 7

Frühstück + Mittagessen: Magerquark (250 g) mit etwas Milch (50 ml) und gefrorenen Himbeeren (150 g).

Abendessen:

Flüssigkeit: ca.

Fazit: Danke an Anne für die Idee mit dem Mixer ;-) . Das Rezept findet ihr am Ende dieses Beitrages.

Die Woche an sich

Ich habe diese Woche bewusst keine Nährwerte gezählt, um zu schauen, ob mein Gefühl sich der Diät schon angepasst hat. Das Ergebnis zeigt mir die Waage:

74,1 kg – 73,5= 0,6 kg

Nicht viel aber immerhin etwas! Die Frage ist nur welche Gründe der geringere Gewichtsverlust hatte. Vielleicht sollte ich doch wieder zählen?

Ausdauersport (BodyCombat, etc.) ist mittlerweile kein Problem mehr. Lediglich bei BodyPump verzeichnen sich kleinere Kraftrückstände. Ich schaffe zwar noch meine üblichen Gewichte, es ist jedoch anstrengender als vor der Diät.

Rezept: Fruchtquark(-eis) (ca. 500ml)

Zutaten

  • 250g Quark (Magerstufe o. ä.)
  • 150g gefrorene Früchte (Erdbeeren, Himbeeren, o.ä. [achtet auf die Kohlenhydrate, falls ihr eine Low-Carb-Diät macht])
  • ca. 100 ml (oder weniger) Milch
  • (nach Bedarf) Süßstoff

Zubereitung

Die gefrorenen Früchte mit der etwas Milch in einen Mixer geben und in Millionen(!!!!) Stücke häckseln. Anschließend Quark mit dem Rest Milch hinzugeben und nach belieben mixen! Je nach Geschmack Süßstoff hinzugeben.

Nährwerte (pro 100 ml)

  • 31,8 kcal; 3,16g Kohlenhydrate; 3,66 g Eiweiß; 0,46 g Fett (diese Angaben beziehen sich auf Himbeer-Fruchtquark)

Durch die gefrorenen Früchte schmeckt der Quark wie Eiscreme!

Kommentare deaktiviert.