Archiv: Tag ‘Les Mills’

Ältere Einträge

Les Mills Convention auf FIBO 2011 abgesagt!

Viele haben es direkt von Les Mills erfahren, andere erst im Nachhinein via Facebook oder persönlichen Kontakt:

Die Les Mills Convention auf der FIBO 2011 fällt dieses Jahr aus!

Les Mills wird aber weiterhin mit einem Stand auf der Messe vertreten sein.

Was sind die Gründe für den kurzfristigen Ausstieg? Les Mills nennt Anfangs nur “organisatorische Gründe”, was wiederum sehr großen Spielraum für Spekulationen aufwirft:

Gab es zu wenig Anmeldungen um die Kosten zu decken?
War der logistische Aufwand zu groß?
Gab es interne Probleme?

Die spätere Begründung von Les Mills ist einfach und einleuchtend:

BodyCombat 43 Review

Das Presenter-Team (v.l.): Hernán, Judy, Rachael, Dan, Marcus und Oscar

Sorry, es kommt eigentlich viel viel zu spät aber ich gebe zur Zeit viele Vertretungskurse und ich bräuchte einen 28 h Tag um alles zu schaffen, was ich möchte ;-) Aber besser spät als nie: Das Review über BodyCombat 43!

Allgemeines

Das gesamte Release macht vor allem eins: Spaß! Allerdings wird die sportliche Herausforderung nicht vernachlässigt: Der Recovery-Track (normaler Weise Track 6) wurde gestrichen. D. h. nicht, dass  es einen Track weniger gibt… ganz im Gegenteil: Der in der Regel ruhigere Track (niedrige Herzfrequenz) wird durch einen… durch den Track überhaupt ersetzt!
Aber dazu später mehr!

BodyCombat BootCamp 2010 in Nürnberg

“Einen großen Applaus nochmal für Stefan, der jetzt leider nach Nürnberg muss!”

So wurde ich von der BodyCombat-Präsentation verabschiedet, die ich Samstagabend um 20.15 Uhr mit einigen Teilnehmern halten durfte. Der Jubel als das Intro von Track 6 (BodyCombat 43) ertönte war schon groß, das Geschrei am Ende noch größer. Aber das alles war klein… sehr klein im Vergleich zu dem, was mich… uns erwartete:

BodyCombat 44 Video-Sizzler 02/10

Der BodyCombat 44 Video-Sizzler ist auf YouTube aufgetaucht.

Viel Spaß damit :-) Die Bildproportionen stimmen leider nocht nicht ganz, aber sobald ich ein bessere Video finde, werde ich es einsetzen.

Sizzler für BodyPump 74

Natürlich möchte ich auch den neuen BodyPump 74 Sizzler (Thank you Glen!) nicht  vorenthalten. Macht euch auf etwas gefasst!

BodyPump 74 Sizzler

Get ready for what may be our fiercest release yet. Right from Track 2, the hammer goes down and the intensity does not back off. Watch out for exciting new tempos and some killer supersets. Quick transitions and the shortest recoveries in the history of BODYPUMP mean your muscles are working from start to finish.

The massive energy and drive of This Is Who I Am sets the pace upfront. The new tempo challenges the legs, driving the heart rate up. We Weren’t Born To Follow and we prove it in Track 3 as the classic Rock sounds grounds the workout into the bench, bringing great muscle isolation to the chest.

Track 6 delivers a Boom Boom Pow to the biceps. This was a massive hit for the Black Eyed Peas originally – this one breaks the mold and you’re gonna love it!. We’re getting Dangerous in Track 7 with some Static Lunges followed straight up by some Dynamic Backward-Stepping Lunges for explosive glute training.

Track 9 brings the introduction of an exciting new move. The cool R&B sounds of this cruisy number creates massive contrast from the Shoulder Track. then, just in case you thought it was time to relax, there’s Walking Hovers to challenge even the strongest abdominals.

Übersetzung

Macht euch bereit für das bisher vielleicht fieseste Release! Direkt mit Track 2 fällt der Hammer und die Intensität weicht nicht zurück! Freut euch auf tolle neue Tempi und ein paar Killer-Super-Sets! Schnelle Übergänge und die kürzesten Pausen in der Geschichte von BodyPump bedeuten, dass eure Muskeln von Anfang bis zum Ende arbeiten!

Der massive Energie und Dynamik von This Is Who I Am bestimmen die Geschwindigkeit von Anfang an. Die neuen Tempi fordern die Beine und treiben die Herzfrequenz hoch. We Weren’t Born To Follow (Wir sind nicht geboren um zu gehorchen) und wir stellen das in Track 3 auf die Probe. Mit klassischen Rocksounds legen wir das Workout mit großartiken Isolationsübungen auf die Bank und Brust.

Track 6 legt ein Boom Boom Pow auf den Bizeps. Dieser große Hit – ursprünglich von den Black Eyed Peas – sprengt die Form und ihr werdet es lieben! Es wird gefährlich (Dangerous) in Track 7: Mit einigen Static Lunges direkt gefolgt von Dynamic-Backward-Stepping-Lunges für explosives Pomuskel-Training.

Track 9 führt eine aufregende Übung ein. Mit coolen R&B-Klängen schafft diese eher gemütliche Nummer, einen massiven Kontrast zum Schulter-Track. Dann in dem Moment, an dem ihr denkt es ist Zeit zu relaxen, fordern wir die stärksten Bauchmuskeln mit einer Walking-Hover-Challenge heraus!

Das hört sich nach einem erneuten Killer-Release an! Die BodyPump 72 war schon kein Zuckerschlecken! Ich lasse mich überraschen!

Ältere Einträge